Ratgeber für Gartengestaltung mit tollen Ideen und Beispielen. Hilfe bei der Gartenarbeit.

Gartengestaltung Pflanzen

Pflanzen - Die natürliche Art der Gartendekoration

Pflanzen Durch ihre tollen Farben und Formen, dürfen Pflanzen in keinem Garten fehlen.

Pflanzen bringen Farbe in den Garten und können je nach Anordnung auch die Gartenfläche strukturieren. Auch schwer zugängliche Flächen, die mit klassischen Dekorationsartikeln nicht eingerichtet werden können, werden mit der richtigen Bepflanzung zu besonderen Highlights im Gesamtgestaltungskonzept des Gartens. Staudenpflanzen und niedrig wachsende Bodendecker können zum Beispiel Flächen in Hanglage schmücken und damit eine dekorative Alternative zu schwer zu pflegenden Rasenflächen oder eintönige Bodenabdeckungen aus Kies oder Rindenmulch sein.

Gartenaufteilung mithilfe von Pflanzen

Hochwachsende buschige Pflanzen eignen sich besonders für Hecken, die bei der Gartengestaltung eine wichtige Rolle bei der Gartenaufteilung spielen. Neben der Einfriedung des gesamten Gartens können mit Heckenpflanzen auch Flächen eingeteilt werden oder Wege geschmückt werden. Auch als Sichtschutz, Lärmschutz und Windschutz eignen sich Heckenpflanzen sehr. Ähnliche Funktionen haben auch Buchsbäume, die aber zusätzlich als besondere Blickpunkte bei der Gartengestaltung in Form geschnitten werden. Von einfachen Kugeln bis zu komplexen und figürlichen Formen ist der Phantasie dabei keine Grenze gesetzt.

Vor allem bei der Gestaltung von kleinen Gärten bieten sich hoch rankende Pflanzen an. Was an blühenden Schönheiten nicht über die Fläche gebracht werden kann. Wird so in die Höhe gebracht, so dass dadurch eine genau so intensive Blütenpracht erreicht werden kann, wie auf weitläufigen Flächen. Dieser Effekt wird auch durch schlanke Bäume unterstützt.

Nutzpflanzen, dekorativ und nützlich

Besonderes dekorativ und zugleich nützlich sind Obstgehölze, Gemüsepflanzen und Kräuterkulturen im Garten. Saftige Äpfel, leuchtende Tomaten oder blühende Lavendel schaffen bis in den späten Herbst hinein bezaubernde Farbenspiele und bilden zusätzlich eine natürliche, fruchtbare und bäuerliche Gartenatmosphäre.

Wahl der Pflanzen bestimmt den Stil des Gartens

Die Wahl der Pflanzen bei der Gartendekoration bestimmt maßgeblich den Stil des Gartens. So verleihen Gräser dem Garten einen asiatischen Hauch, während Rosen und Hortensien zum Beispiel für eine englische Gartenkultur stehen. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Blühzeiten der Pflanzen kann ein optimales Arrangement der Pflanzen dafür sorgen, dass nahe zu jeden Monat im Jahr blühende Elemente im Garten zu finden sind.